19.03.18 08:15

Fünfter FAST-Kongress am 8. & 9. März 2018

Am 8. März und 9. März 2018 fand an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf der mittlerweile fünfte Fachkongress der Forschungsgruppe anwendungsorientierte Steuerlehre (FAST) statt.

Bericht zur FAST-Tagung am 8. März 2018

Wie schon in den vergangenen Jahren waren erneut weit mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Wissenschaft, der Finanzverwaltung sowie der Beratungs- und Unternehmenspraxis erschienen, um über die „Auswirkungen der US-Steuerreform auf die Unternehmensbesteuerung“ zu diskutieren.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Gastgeber, Univ.-Prof. Dr. Guido Förster, StB (Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf), wurde das Kongressthema in den Vorträgen von Univ.-Prof. Dr. Gerhard Kraft, WP/StB (Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg), MDg Dr. Rolf Möhlenbrock (Bundesministerium der Finanzen, Berlin), Oliver Nußbaum (BASF SE, Ludwigshafen), Dr. Xaver Ditz, StB (Flick Gocke Schaumburg Partnerschaft mbB, Bonn) und Ralf Koll (Corporate Tax & Consolidation, Vorwerk & Co. KG, Wuppertal) aus der Sicht von Wissenschaft, Finanzverwaltung sowie Beratungs- und Unternehmenspraxis eingehend beleuchtet.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine lebhafte Podiumsdiskussion, in die sich neben den Referenten auch die anwesenden Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer sowie zahlreiche Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler einbrachten.

Einen weiteren Höhepunkt des Fachkongresses stellte die erstmalige Verleihung des WTS-FAST-Masterarbeiten-Preises dar, mit welchem herausragende Abschlussarbeiten aus dem Bereich der anwendungsorientierten Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre prämiert wurden. Isabelle Krause, M.Sc., gewann mit ihrer Arbeit zur „Umsetzung der Anti-Tax-Avoidance-Richtlinie der Europäischen Union in Bezug auf hybride Gestaltungen“ den ersten Preis. Den zweiten Preis teilten sich Miriam Bacher, M.Sc., und Alena Grondorf, M.Sc., mit Arbeiten zur Bilanzierung von Mobilien-Leasing in Österreich sowie zu § 6a GrEStG. Andreas Renfordt, M.Sc., konnte sich mit einer Arbeit zur ertragsteuerlichen Analyse der Entgeltvariation den dritten Preis sichern.

Bericht zur FAST-Tagung am 9. März 2018

Am 9. März 2018 fand an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf die fünf-te Wissenschaftliche Arbeitstagung der Forschungsgruppe anwendungsorientierte Steuerlehre (FAST) mit 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus zahlreichen Uni-versitäten Deutschlands und Österreichs statt. Vier wissenschaftliche Projekte wur-den vorgestellt und in Zeitslots von jeweils 60 Minuten intensiv diskutiert. Behandelt wurden die Themen der Gewinnermittlung im Rahmen der Gemeinsamen Körper-schaftsteuer-Bemessungsgrundlage (GKKB), die Umsetzung der umsatzsteuerlichen Neutralität in der Insolvenz, die Steuerplanung bei Anlagenbauprojekten in Indien sowie die Herleitung von Steuerbelastungsformeln für die Gesamtsteuerbelastung von Outbound-Investitionen einer deutschen Mutterkapitalgesellschaft.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät