4. Schritt: Disputation

In angemessener Frist nach Annahme der Dissertation findet die mündliche Prüfung in Form einer wissenschaftlichen Disputation in deutscher oder englischer Sprache statt.

Die Disputation besteht gemäß § 9 PO vom 25.11.2013 aus zwei Teilen:

  • einem etwa 30-minütigen Vortrag sowie
  • einer etwa 30-minütigen Diskussion über diesen Vortrag.

Die Disputation ist öffentlich, soweit Sie nicht bei Beantragung der Zulassung zum Promotionsverfahren dagegen widersprochen haben. In jedem Fall dürfen die Fakultätsmitglieder, die der Gruppe der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer angehören, teilnehmen.

Sie werden nachrichtlich per E-Mail aufgefordert, das Thema des Vortrags dem Dekan innerhalb einer bestimmten Frist mitzuteilen. Sie können für Ihre Antwort folgendes Formular verwenden. Weiterhin setzt der Dekan den Termin der Disputation fest und teilt Ihnen und der Fakultätsöffentlichkeit den Termin mindestens 14 Tage vor der Disputation unter der Angabe des Themas per E-Mail mit.

Der Dekan setzt den Disputationsausschuss ein, indem er drei Hochschullehrerinnen und/oder Hochschullehrer und/oder habilitierte Angehörige der Fakultät als Disputationsausschuss bestellt und diese darüber per E-Mail informiert. Die Einsetzung des Disputationsausschusses und die Festsetzung des Disputationstermins erfolgt auf Vorschlag der Betreuerin / des Betreuers.

Zur Präsentation Ihres Vortrages bringen Sie Ihr Notebook mit. Wir empfehlen Ihnen sich mindestens 15 Minuten vor dem Beginn der Disputation mit den technischen Bedingungen vertraut zu machen.

Nach der Disputation informiert Sie der/die Vorsitzende mündlich über das Ergebnis der Disputation und die im Falle des Bestehens festgesetzten Noten.

Der Dekan bestätigt Ihnen zudem schriftlich die Gesamtbewertung Ihrer Promotion nach erfolgreicher Disputation und weist Sie auf die Bestimmungen zur Veröffentlichung Ihrer Dissertation und zur Berechtigung, den Doktorgrad zu führen hin.

Der Doktorgrad darf nach § 14 Absatz 1 PO vom 25.11.2013 erst nach Beendigung des Promotionsverfahrens geführt werden. Das Promotionsverfahren ist erst mit der Aushändigung der Promotionsurkunde beendet.

Dekanat Wirtschaftswissen- schaftliche Fakultät

Universitätsstraße 1
Gebäude: 24.31
Etage/Raum: 00.12
40225 Düsseldorf
Tel.: +49 211 81-13620
Fax: +49 211 81-15353
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät