18.10.17 20:11

25 Jahre Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Am 18.10.2017 feierte die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät ihr 25-jähriges Jubiläum.

(Foto: Wilfried Meyer / HHU)

Sie wurde drei Jahre nach Aufnahme ihres Vorlesungsbetriebs im Frühjahr 1992 als vierte Fakultät der Heinrich-Heine-Universität offiziell gegründet. Im bundesweiten Vergleich ist die Fakultät somit eine der jüngsten ihrer Art. Die Entscheidung zur Einrichtung war eine Folge der am Wirtschaftsstandort Düsseldorf wie auch der regional sehr hohen Nachfrage nach Studienplätzen in der Betriebswirtschaft.

Den Videomitschnitt zur Veranstaltung finden Sie undefinedhier, die Fotos können Sie undefinedhier abrufen.

Prof. Dr. Anja Steinbeck, Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Justus Haucap, begrüßten die rund 200 Gäste im Oeconomicum.

Oberbürgermeister Thomas Geisel lobte den Fachbereich Wirtschaft in seinem Grußwort als „Flaggschiff“ des Wissenschaftsstandortes Düsseldorf.
In der Grußrede von Staatssekretär Christoph Dammermann wurde konstatiert, dass sich die Gründung der Fakultät „für die Stadt Düsseldorf, für das Land und die Entwicklung der ökonomischen Wissenschaft ganz sicher gelohnt hat“.
Im letzten Grußwort hielt IHK-Präsident zu Düsseldorf Andreas Schmitz fest, dass „es beeindruckend zu sehen ist, was die Fakultät in den letzten Jahren erreicht hat und wie sich daraus immer wieder Anknüpfungspunkte für die Kooperation mit der IHK ergaben“.

Im Anschluss führte der Dekan ein Interview mit dem Gründungsdekan Prof. em. Dr. H. Jörg Thieme über die Entwicklung der Fakultät.

Aus der ursprünglich übersichtlichen Fakultät mit nur einer Handvoll Professoren und einem (Diplom-)Studiengang ist eine Top-Adresse für Wirtschaftswissenschaften in Deutschland geworden.

Die Fakultät hat sich – gerade in den letzten 10 Jahren – sehr dynamisch entwickelt. Inzwischen unterrichten über 20 Professorinnen und Professoren an der Fakultät Studierende in acht verschiedenen Studiengängen. Sowohl in der Forschung als auch in der Lehre erzielt die Fakultät exzellente Ergebnisse, wie die jüngsten Rankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), des Handelsblatts und der FAZ belegen. Mit dem Oeconomicum verfügt die Fakultät auf dem Campus auch über ein architektonisches Prunkstück, das zudem gerade erweitert wird, um dem rasanten Wachstum der Fakultät zu begegnen.

Zum Abschluss der Feierlichkeit fand eine Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft der Wirtschaftswissenschaften“ statt. Die rege Diskussion zwischen Hildegard Müller (Vorstand Innogy und Alumni der Fakultät), Peter Jungen (Geschäftsführender Gesellschafter der Peter Jungen Holding GmbH) sowie Prof. Dr. Barbara E. Weißenberger und Prof. Dr. Jens Südekum wurde von Frau Dr. Antje Höning (Rheinische Post) moderiert.

Musikalisch wurde der Festakt durch das „Multiphonic Saxophonquartett“ begleitet.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät