Wie kann ich von BWL zu VWL wechseln oder umgekehrt?

 

Informationen zum Fachwechsel

Auch als bereits eingeschriebener Student gelten bei einer Bewerbung für das Bachelorstudium der BWL oder der VWL weiterhin Zulassungsbeschränkungen. Es bestehen folgende Möglichkeiten für einen Fachwechsel:

     1.  Einreichen der Bewerbung für das erste Fachsemester der BWL oder der VWL über
  
hochschulstart. Bei erfolgreicher Zulassung besteht die Möglichkeit, sich bisher erbrachte
   Studienleistungen anrechnen zu lassen und einen offiziellen Fachwechsel vorzunehmen.

     2.  Einreichen der Bewerbung für ein höheres Fachsemester. Bewerbungsfrist hierfür ist der 15.09.
   für das Wintersemester und der 15.03. für das Sommersemester. Den entsprechenden Antrag
   finden Sie
hier. Den Antrag senden Sie bitte mit allen geforderten Unterlagen an die folgende
   Adresse:

Heinrich-Heine-Universität
Studierenden- und Prüfungsverwaltung
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf

Über die Erfolgsaussichten Ihres Antrages kann im Voraus nichts gesagt werden. Die Zulassung kann nur erfolgen, wenn entsprechende Studienplätze frei werden. Die Studienplätze werden jedoch zuerst an Studienortswechsler/innen nach folgender Rangfolge gemäß §21 der Vergabe VO NRW vergeben:

1)      Amtlich festgestellte Eigenschaft als schwerbehinderter Mensch nach Teil 2 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX).

2)      Einzige Wohnung oder Hauptwohnung mit dem Ehegatten, den Kindern oder der Lebenspartner nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz in den dem Studienort zugeordneten Kreisen und kreisfreien Städten.

3)      Anerkennung eines Antrages auf bevorzugte Berücksichtigung. Dem Antrag soll nur stattgegeben werden, wenn die Zulassung an einem anderen Studienort unter Anlegung eines strengen Maßstabs mit erheblichen Nachteilen verbunden wäre. Hierbei kommen insbesondere eigene gesundheitliche, familiäre oder wirtschaftliche Umstände sowie wissenschaftliche Gründe in Betracht (weitere Informationen finden Sie bei hochschulstart unter: Antrag auf Berücksichtigung des ersten Studienortwunsches).

4)      Keiner der vorgenannten Gründe.

Besteht Ranggleichheit, entscheidet die Durchschnittsnote.
Die Zulassungsbescheide werden in der Regel ab Ende März oder ab Ende September versandt. Wenn Sie einen Monat nach Bewerbungsende keine Zulassung erhalten haben, gilt Ihr Antrag als abgelehnt. Ablehnungsbescheide werden nicht erstellt.

To top

Responsible for the content: