Zum Inhalt springenZur Suche springen
Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen


Offene Fragen? Wir haben haben die Antworten!

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung häufig aufkommender Fragen nach Kategorien mit den entsprechenden Antworten für Studieninteressierte sowie für ordentlich immatrikulierte BWL-Bachelor/-Masterstudierenden.

Bei weiterführenden Fragen oder wenn Sie eine individuelle Beratung bevorzugen, kontaktieren Sie uns gerne per Mail. 


Bachelor BWL: Bewerbung & Einschreibung

Ja. Der Online Mathematik Brückenkurs (OMB) erlaubt eine optimale Vorbereitung auf die Mathematikanforderungen im ersten Studiensemester aller Studiengänge mit mathematischen Pflichtkursen.


Mathematik-Brückenkurs (OMB)


Um erste Einblicke in das Modul BM01 (Mathe 1) zu erhalten kann man sich die Skiptunterlagen aus dem Wintersemester 2020/21 anschauen.


► Vorlesung Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler I (WiSe 2020/2021)


 

Master BWL: Bewerbung & Einschreibung

Wenn wirklich nur 1-2 Leistungspunkte fehlen:

Ja. Aufgrund der Vielzahl der angebotenen Studiengänge ist die Zuordnung der Leistungspunkte zu den einzelnen Modulen aus Sicht der Bewerber*innen nicht immer ganz einfach. Daher raten wir Bewerber*innen, die sich bei wenigen Punkten unsicher sind, sich trotzdem zu bewerben. Das Bewerbungsverfahren ist recht kurz und am Ende haben Bewerber*innen Gewissheit, ob Sie tatsächlich die Eignungsfeststellungskriterien erfüllen.


Wenn Sie generell nicht genügend Leistungspunkte im Rahmen Ihres Bachelorabschlusses für die Masterbewerbung in Düsseldorf erwerben, besteht nur eine Möglichkeit:

Sie belegen an Ihrer Heimatuniversität freiwillig zusätzliche Vorlesungen und diese werden auf dem Bachelorzeugnis, mit dem Sie sich bewerben, auch aufgeführt. Diese Kurse müssen in die Abschlussnote mit einfließen.

Nein, die Eignungsfeststellung ist kein Test. Sie beinhaltet lediglich die Prüfung ihres Bachelorabschlusses nach bestimmten Kriterien durch die Eignungsfeststellungskommission.

Die Kriterien sind auf der Startseite des BWL-Masterstudiengangs unter dem Abschnitt Studienvoraussetzung zusammengefasst und in den Eignungsfeststellungsordnungen BWL festgehalten.

Ausländische Bewerber müssen darüber hinaus noch diese Kriterien beachten.

Nein. Eine Vorabprüfung ist grundsätzlich nicht möglich, da die Überprüfung der besonderen Eignung allein der Mastereignungsfeststellungskommission obliegt und somit nur Sie über eine  Zulassung entscheidet. Die Kommission tagt jedoch ausschließlich für die Prüfung der Bewerbungsunterlagen in der Bewerberphase.

Alle weiteren notwendigen Schritte finden Sie auf folgender Seite: Informationen zur Einschreibung für Masterstudierende

Hier kommen Sie direkt zum Einschreibeportal: Einschreibeportal

Bei individuellen Fragen zur Ihrem Einschreibeprozess wenden Sie sich bitte direkt an das für den Einschreibeprozess zuständige Studierenden Service Center.

Nein. Relevant sind ausschließlich die angeführten Kriterien der Eignungsfeststellung, die im Abschnitt Studienvoraussetzungen auf der Masterinformationsseite zusammengefasst sind.

Bitte reichen Sie keine über die geforderten Dokumente hinausgehenden Unterlagen ein.

Noten von ausländischen Studienabschlüssen können nach der "bayrischen Formel" umgerechnet werden. Weitere Informationen erhalten Sie dazu im Infoportal zu ausländischen Bildungsabschlüssen.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Bewerbung und Einschreibung

Informationen zur Einschreibung für Masterstudierende 

Bewerbung von Studieninteressierten aus dem Ausland

Offene Fragen? 

Die Mastereignungskommission steht Ihnen bei Detailfragen zum Bewerbungsprozess zur Verfügung.

Fach-/Ortswechsler; Einstufung in ein höheres Fachsemester; Studienplatztausch

Auch als bereits eingeschriebener Student gelten bei einer Bewerbung für das Bachelorstudium der BWL oder der VWL weiterhin Zulassungsbeschränkungen. Es bestehen folgende Möglichkeiten für einen Fachwechsel:

     1.  Bewerbung für das erste Fachsemester der VWL/BWL über Hochschulstart (Beachten Sie die früheren Bewerbungsfristen für Altabiturienten). Bei erfolgreicher Zulassung besteht dann die Möglichkeit sich beim Prüfungsausschuss bisher erbrachte Studienleistungen anrechnen zu lassen und einen offiziellen Fachwechsel vorzunehmen.

Informationen zur Anerkennung von erbrachten Leistungen

     2.  Bewerbung für ein höheres Fachsemester der VWL/BWL.

Ablauf:

1. Einstufungsüberprüfung durch den Prüfungsausschuss: Die Bewerbungsfrist hierfür ist der 15.09.  für das Wintersemester und der 15.03. für das Sommersemester. Der Antrag auf Einstufung muss bis spätestens 21 Tage vor Bewerbungsschluss beim Prüfungsausschuss gestellt werden, um die rechtzeitige Bearbeitung gewährleisten zu können. Den entsprechenden Antrag finden Sie hier. Den Antrag senden Sie bitte mit allen geforderten Unterlagen an die folgende Adresse:


                  Prüfungsausschuss
                  der Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
                  Heinrich-​Heine-Universität
                  Universitätsstraße 1
                  40225 Düsseldorf

Über die Erfolgsaussichten Ihres Antrages kann im Voraus nichts gesagt werden. Die Zulassung kann nur erfolgen, wenn entsprechende Studienplätze frei werden. Die Studienplätze werden jedoch zuerst an Studienortswechsler/innen nach folgender Rangfolge gemäß §21 der Vergabe VO NRW vergeben:

1)      Amtlich festgestellte Eigenschaft als schwerbehinderter Mensch nach Teil 2 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX).

2)      Einzige Wohnung oder Hauptwohnung mit dem Ehegatten, den Kindern oder der Lebenspartner nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz in den dem Studienort zugeordneten Kreisen und kreisfreien Städten.

3)      Anerkennung eines Antrages auf bevorzugte Berücksichtigung. Dem Antrag soll nur stattgegeben werden, wenn die Zulassung an einem anderen Studienort unter Anlegung eines strengen Maßstabs mit erheblichen Nachteilen verbunden wäre. Hierbei kommen insbesondere eigene gesundheitliche, familiäre oder wirtschaftliche Umstände sowie wissenschaftliche Gründe in Betracht (weitere Informationen finden Sie bei hochschulstart unter: Antrag auf Berücksichtigung des ersten Studienortwunsches).

4)      Keiner der vorgenannten Gründe.

Besteht Ranggleichheit, entscheidet die Durchschnittsnote. Die Zulassungsbescheide werden in der Regel ab Ende März oder ab Ende September versandt. Wenn Sie einen Monat nach Bewerbungsende keine Zulassung erhalten haben, gilt Ihr Antrag als abgelehnt. Ablehnungsbescheide werden nicht erstellt.

2. Im Falle einer positiven Eignungsfeststellung: Bewerbung auf ein höheres Fachsemester bei der Studierenden-​ und Prüfungsverwaltung.

3. Im Falle einer erfolgreichen Einstufung, Annahme und Zulassung können Sie einen Anerkennungsantrag stellen, um Ihre bisherigen Leistungen anrechnen lassen zu können.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Prüfungsausschusses: 

Antrag auf Einstufung in ein höheres Fachsemester (Fach- und Ortswechsel) 

 Anträge/Anerkennung 

Ablauf:

1. Einstufungsprüfung des Fachsemester durch den Prüfungsausschuss  (Beachte: Die Bewerbungsfrist für das höhere Fachsemester endet am 15.09 für das Wintersemester und am 15.03 für das Sommersemester. Entsprechend muss ein Antrag auf Einstufung bis spätestens 21 Tage vor Bewerbungsschluss beim Prüfungsausschuss gestellt werden, um die rechtzeitige Bearbeitung gewährleisten zu können)

Alle Informationen bezüglich der Einstufung in ein höheres Fachsemester finden Sie auf der Seite des zuständigen Prüfungsausschusses. 

2.  Im Falle eines positiven Einstufungsbescheides erfolgt die Bewerbung auf ein höheres Fachsemester bei der Studierenden-​ und Prüfungsverwaltung.

3. Nach erfolgreicher Einstufung und nach Annahme und Zulassung können Sie einen Anerkennungsantrag beim Prüfungsausschuss stellen, um Ihre bisherigen Leistungen anrechnen zu lassen.

Bitte beachten: Die Studiengänge BWL und VWL an der Heinrich-​Heine-Universität Düsseldorf sind auch in höheren Semestern zulassungsbeschränkt. Erfahrungsgemäß übersteigt die Nachfrage deutlich die Anzahl der wenigen verfügbaren Plätze, weshalb eine positive Einstufungsüberprüfungs keinesfalls einen Studienplatz garantiert. Aus diesem Grund wird empfohlen sich gleichermaßen über Hochschulstart auf das erste Fachsemester zu bewerben und sich anschließend einzelne Leistungen anrechnen zu lassen. 


Grundsätzlich können bisherige Leistungen anerkannt werden – genauere Informationen finden Sie auf der Seite des zuständigen Prüfungsausschusses. 

BWL & VWL: 

Für die Anerkennungsüberprüfung von erbachten Leistungen ist das Studierendendekanat und der Prüfungsausschuss der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zuständig. 


Wirtschaftschemie: 

Für die Anerkennungsüberprüfung von erbachten Leistungen ist der Prüfungsausschuss Wirtschaftschemie zuständig. 

 

Prüfungsangelegenheiten

Nein. Beurlaubte Studierende sind nicht berechtigt Studien-​ und Prüfungsleistungen zu erbringen, Leistungspunkte zu erwerben oder Prüfungen abzulegen.


Ausnahmen:

►Diese Regelung gilt nicht für die Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen.
►Studien-​ und Prüfungsleistungen können erbracht werden, wenn die Beurlaubung aufgrund der Kindererziehung oder Pflege von Familienangehörigen erfolgt.

(Vgl. §48 Absatz 5 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-​Westfalen)

Das SSC bietet eine Beratung bei Schwierigkeiten im Studium, die sich aus einer Behinderung oder chronischen Erkrankung ergeben an.


► Beratung für Studierende mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen


 

Zusätzlich könnt Ihr Euch hier informieren:


► Nachteilsausgleich aufgrund einer Behinderung oder chronischen Erkrankung (NTA BcE)

► Nachteilsausgleiche für Organisation und Durchführung des Studiums

 Nachteilsausgleiche bei Prüfungen und Leistungsnachweisen


Weitere Anliegen

Das SSC bietet eine Stipendiensprechstunde an. Die Sprechstunde findet in Präsenz jeden Mittwoch von 13-15Uhr im SSC statt.

Zusätzlich könnt Ihr euch hier informieren:


 Zentrale Universitätsförderung

► »Chancen nutzen« Das Deutschlandstipendium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

► Stipendienkompass


Auslandsangelegenheiten

Alle Informationen über die Anrechnung von im Ausland erbrachten Studienleistungen finden Sie auf den Seiten des Auslandsteam.


Anrechnung von im Ausland erbrachten Studienleistungen


Informationsblatt (gültig ab SS20): Hinweise zur Anrechnung von im Ausland erbrachten Studienleistungen und zum Learning Agreement 


Sie können sowohl ein Studium als auch ein Praktikum im Ausland absolvieren. Umfangreiche Informationen (Info-Veranstaltungen, Erfahungsberichte, etc.) sowie eine individuelle Beratung darüber stellt das International Office zur Verfügung: 


International Office 


► Studium & Praktikum im Ausland 


Für alle individuellen und fachbezogenen Fragen zu Ihrem Auslandsaufenthalt ist das Auslandsteam der Wiwi-Fakultät zuständig.

Die Wiwi-Fakultät hat sowohl Patrneruniveristäten in Europa als auch im außereuropäischen Ausland:


Übersicht Partneruniveristäten


Auf den Seiten des International Office finden Sie eine Übersicht über die vielen Möglichkeiten sich an der HHU international zu engagieren. 


► Internationalisation at home


Ehrenamt an der HHU


 

Ja. Sie können eine Beurlaubung für die Zeit des Auslandssemsters/-Praktikums beantragen.


Informationen Beurlaubung (Gründe für eine Beurlaubung & Antrag)


Bitte beachten: Frist für die Antragsabgabe (Ausschlussfrist): Wintersemester: 31.03. Sommersemester: 30.09

Verantwortlichkeit: